allons enfants

Natürlich könnte ich diese blogse jetzt anfärbeln. Einen auf Drapeau Française machen. Ein Zeichen setzen. Ein Zeichen wofür? Wogegen? Frankreich führt gemeinsam mit seinen Bündnispartnern Krieg gegen den IS. Dieser hat weder Drohnen noch Raketen und auch keine Flugzeugträger. Aber der IS hat haufenweise junge Männer, die auf Grund ihrer Perspektivenlosigkeit leicht manipulierbar und somit zu allem bereit sind. Bereit sind, ihr eigenes Leben zu opfern, in Frankreich, hier bei uns in Europa. Das ist kein Terrorismus. Das ist schlicht und einfach Krieg. Die Schlachtfelder sind heute nicht mehr auf ein kleines, klar definiertes Kampfgebiet begrenzt. Krieg ist überall. Im Internet, in den Medien, auf den Straßen in unseren Städten. Anfärbeln ändert daran nichts. Roquefort, Beaufort und Brie essen zwar auch nicht, aber die schmecken wesentlich besser. Daher war ich heute in der Markthalle. Aus reinster Solidarität, natürlich. Mmmmmmh! C’est magnifique! Und weil ich schon mal da war, habe ich gleich noch ein paar Falafel, etwas Couscous und eine Hand voll Maqdous‘ mitgenommen. Passt perfekt und harmoniert grandios. In was für einer Zeit leben wir hier eigentlich? In einer, in der sogar unser Essen schlauer ist als wir. Traurig. Mais, c’est la vie.

Schreibe einen Kommentar

*

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com