kumm und luag!

Manchmal, ganz manchmal, so hin und wieder, sporadisch, zwischendurch – gaaaanz vereinzelt bekomme ich von einem aus euch fünfen eine Rückmeldung zur blogse. Ein Feedback, wie es auf Neudeutsch heißt. Da eben dieses meist recht direkt und oft persönlich mitgeteilt wird, von Mund zu G’sicht, wenn man so will, fällt es auch durchwegs wohlwollend und ziemlich freundlich aus. Die Wortmeldungen sind natürlich mannigfaltig und beleuchten die unterschiedlichsten Aspekte der blogse, haben aber dennoch eines gemein: Ich kann super gut Bilder und Cartoons im Internet finden. Auch die Youtubes gefallen sehr und bleiben überraschend lange in Erinnerung, überraschend lange! Meine Zusammenstellung habe sogar schon bei diversen Hocks und Parties für noch bessere Laune gesorgt, so gut sei sie. Das freut mich wirklich sehr! Eigentlich war mein Credo, dass es mir völlig Wurscht sei, wer was und wie über die blogse denkt, aber bei meiner Eitelkeit – ja, unfassbar, aber sowas hab‘ ich in Ansätzen auch – muss ich kleinlaut zugeben, dass es das Herz schon ein wenig erwärmt, meldet jemand was Nettes rück. Die Texte erfreuen sich dagegen weniger Beliebtheit, weit weniger, viel, viel weniger – keiner zu sagen wäre übertrieben, aber zumindest gilt es zu berichten, dass der ein oder die andere sogar offenherzig und unverblümt zugegeben hat, jene inzwischen überhaupt nicht mehr zu lesen, da sie doch recht schwerfällig, langatmig und ehrlich gesagt ganz ein bisschen uninteressant seien. An den Haaren herbeigezogen und – naja – irgendwie…, nicht? Aber nichtsdestotrotz sehr witzig, doch, doch, ganz ehrlich! Auch das freut mich, wenngleich der Anspruch witzig zu sein, gar nicht oberste Priorität, schon Priorität, aber eben nicht oberste hat. So mitten drin, würde ich sagen – vielleicht Anfang zweites Drittel, vielleicht sogar eine Nuance d’rüber. Mehr aber nicht.

Das Geschreibsel wird bleiben. Ich habe mir gedacht (Schmäh!! Scho wieda g’schoss’n!!), ich sag’s zu Beginn dieses Absatzes, damit all jene, die nur mit Mühe bis hierher durchgehalten haben, oder die der Kurzweil wegen erst hier zu lesen begannen, es auch gleich wieder lassen können, weil die Kernaussage draußen ist. Von Fettdruck (bold, wie wir jetzt ja wissen…) habe ich aus ästhetischen Gründen Abstand gehalten, es wäre aber gerechtfertigt gewesen. Es wird bleiben, das Geschreibsel, weil es mir hin und wieder schlicht gut tut. Das Hirn ein wenig baumeln lassen, Platz genug hat es ja….., ist schon schön. Nichts denken, nichts müssen, nichts sollen, nichts können, einfach tippseln. Tippseln, was so durch die Finger fließt. Doch, ja, das mag ich. Und. Das mag ich an der blogse sogar am aller, aller meisten. Aber. Ich habe schon vor langer Zeit an euch gedacht. Wie ich euch helfen kann. Lieb, wie ich nun mal bin, habe ich sie längst in Kategorien unterteilt, die blogse. Ihr habt es bloß vergessen. Aber gegen das Vergessen kann ich was machen, nämlich eure Erinnerung aufschütteln! Wachrütteln! Also. Nochmal. Die Texte sind ausnahmslos in der Sparte ‚liest du!‘ zusammengefasst. In ’schau mal!‘ gibt’s die Bildchen, in ‚guckst du!‘ die Filmchen. Nicht schwierig, eigentlich. Ihr könnt also gleich hinhüpfen, dorthin wohin ihr wollt.

Danke für’s Rückmelden und viel Spass mit den Cartoons und Videos.
Die sind eh toll, das muss selbst ich zugeben. Kleinlaut.

Schreibe einen Kommentar

*

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com