Menschen

Wenn ein millionenschwerer Investmentbanker, der von seiner Gier getrieben so viele falsche Entscheidungen getroffen hat, dass fast die gesamte Weltwirtschaft und damit unsere Existenzgrundlage vernichtet wurde, auf seine sündhaft hohe Erfolgsprämie besteht, zucken sie gleichgültig mit den Schultern und sind bereit, Steuergelder zu dessen Rettung zu verbrennen.
Sorgt ein Autokonzern durch vorsätzlichen Betrug an Umwelt, Gesundheit und Konsumenten dafür, dass der Wert des eigenen Fahrzeuges dezimiert wird, und zieht dieser sich danach mit tatkräftiger Mithilfe geschmierter Politiker elegant aus der Affäre, sind sie dennoch stolz, einen VW zu fahren.
Hinterziehen Großkonzerne trotz gewaltiger Gewinne Steuern in Milliardenhöhe und drücken zeitgleich bei den Tarifverhandlungen die Inflationsanpassung für die eigenen Dienstnehmer ins geradezu grotesk Lächerliche, um die Stimmung der eigenen Großaktionäre nicht zu verderben, sagen sie jawoll, die Wirtschaft muss brummen.
Gewährt man allerdings einem Flüchtenden, der seine Heimat, seine Familie und seine Existenzgrundlage verloren hat und der buchstäblich durch die Hölle ging, Obdach und eine warme Mahlzeit, basteln sie an Molotowcocktails und schreien: Wir sind das Volk!
Menschen…,
die Welt wird aufatmen, wenn wir endlich weg sind. 🤑

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com