vertrumpt donal!

Donald Trump ist der 45ste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.
Einige von euch haben bereits nachgefragt, wie es denn möglich sein könne, dass bei einem Ereignis dieses Kalibers die blogse so beharrlich schweige.
Nun ja, wie soll ich schreiben, ich war paralysiert. Ich war geschockt, unfähig, auch nur einen einzigen klaren Gedanken zu fassen. Der Trump Donald? Präsident? Sieger der Wahl? Das kann doch nur ein Alptraum sein! Ein schlechter Scherz. Ein Schlag voll auf die Birne. Mit einem Baseballschläger! Und weißt du, was ich glaube? Dem Donald ging’s ganz genau so wie mir. Hast du gesehen, wie zombionid der Typ nach dem Wahlsieg auf die Bühne torkelte um dann irgendwelchen Schwachsinn zu stammeln? Wie er nach seinem ersten Treffen mit Barack Obama neben jenem im Sessel kauernd saß, ständig hoffend, dass er endlich aus diesem Alptraum erwachte? Allein die Tatsache, dass er sich im Vorfeld weder die Mühe machte, irgendein Regierungsteam zusammenzustellen, noch es für notwendig befand, sich auch nur rudimentärste realistische Regierungsprogrammeckpunkte auszudenken, spricht doch eine überdeutliche Sprache. Statt dessen polterte er pöbelnd durch den Wahlkampf, ließ kein einziges Fettnäpfchen aus und beleidigte alles, was bei drei nicht im Keller hockte. Der Mann vertrieb sich vor seiner Kandidatur mit Golf spielen, herumhuren und Realityshows die Zeit. Dem war einfach nur langweilig und darum hat er sich gaudihalber als Kandidat aufstellen lassen. Der hat zweifellos nicht das geringste Interesse daran, in einem 200 Jahre alten weißen Kasten zu wohnen und 23 Stunden pro Tag zu buckeln. Das interessiert den doch nicht die Bohne! Nein, lieber Freund, der Trump kann nix dafür. Der wollte nur ein wenig Spass und ein bisschen im Rampenlicht stehen.

Die Wähler, die Menschen haben einen an der Waffel und zwar einen ganz gewaltigen! Wie kann man denn allen Ernstes glauben, dass ein milliardenschwerer Hurenbock, der Mauern bauen, anders Gläubige ausgrenzen, anders farbige diskriminieren, der sämtliche Brücken, Verbindungen und Verträge zu allen anderen Nationen abbrechen und aufkündigen will, dem eine Weltordnung des 19. Jahrhunderts vorschwebt, die Probleme der Amerikaner lösen kann? Dass einer, der genau das Finanzsystem, das vor wenigen Jahren die Weltwirtschaft beinahe zum Stillstand brachte und nur ganz wenigen Superreichen nützt, wieder einführen will, dass so einer auch nur im geringsten am Wohle des Volkes interessiert sein könnte. Wie kann man denn sowas bitte glauben? Heute, im 21. Jahrhundert? Nach all dem, was die Menschheit bisher mitgemacht hat? Wie bescheuert und borniert muss man da sein? Nein, bei den letzten Wahlen in der westlichen Welt hat sich das jeweilige Volk selbst disqualifiziert und wenn die Umfragen für die nächsten nur annähernd stimmen, sind wir auf dem besten Wege, unser Recht auf Demokratie für längere Zeit zu verwirken.

Hey, ihr Wählerinnen und Wähler! Wir leben im Informationszeitalter! Wie schafft ihr es, trotz der totalen Transparenz, keinen Millimeter über euren Tellerrand hinauszugucken? Euch von Populisten mit dummen Parolen einlullen zu lassen? Wie kann man denn heute noch so tun, als wäre man alleine auf der Welt? Was ist nur los mit euch? Das kann doch nicht alles nur mit Angst erklärt werden! Wir steuern alle gemeinsam mit 190 auf den Abgrund zu, und ihr tut so, als könnte man den eigenen Absturz verhindern, indem man auf der einen Seite nicht aus dem Fenster schaut und auf der anderen seinen Sitznachbarn ignoriert. Wacht endlich auf! Nehmt eure Verantwortung wahr und beginnt endlich damit, wie erwachsene, Vernunft begabte und aufgeklärte Menschen zu handeln.

Halloo-oo! Ihr schimpft euch die Spitze der Evolution!? Das kann jede Meersau besser! Ich lach‘ mir noch ’nen Arsch, so peinlich ist das alles hier. Und zwar für uns, für uns Wahlberechtigte und nicht für die Trumps, Le Pens, Orbàns und Straches dieser Welt.

Schreibe einen Kommentar

*

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com